Schlagwort: liquibase

Handling von Datenbank-Updates

Logo von Liquibase

Die Verwaltung von Datenbank-Updates ist heute ein elementar Punkt innerhalb der Software-Entwicklung. In den vergangenen Jahren sind dazu eine Vielzahl von Frameworks entstanden. Wie baut man aber diese Frameworks nun richtig und flexibel in sein Projekt ein?

In diesem Artikel möchte ich kurz eine Möglichkeit beschreiben, wie man mit Liquibase (http://www.liquibase.org) und HSQLDB (http://hsqldb.org) ein einfaches Projektsetup aufsetzen kann, das automatisch Datenbank-Updates anwendet. HSQLDB dient dabei als „lokale“ Entwicklungsdatenbank, die später dann durch ein vollständiges DBMS ersetzt werden kann.

Die Idee hinter diesem Vorgehen ist jetzt einfach:

  • Jeder Entwickler soll seine eigene Datenbank zum Testen haben.
  • Die (Unit-)Testfälle sollen auf einem definierten und reproduzierbaren Datenbestand ausgeführt werden.
  • Die Datenbank-Updates sollen an einen zentralen und versionierten Ort gespeichert werden und jeder Entwickler kann diese erweitern.
  • Sie sollen automatisch bei den Entwicklern ausgeführt werden.
  • Angewendete Updates sollen nicht erneut ausgeführt werden.